Naturheilpraxis Nadolny

Achillea millefolium - die Gemeine Schafgarbe.

Wächst gern auf sonnigen Wiesen.

Hier sieht man junge, frische Triebe, noch ohne die weißen Blütendolden.

Schafgarbe enthält vor allem Bitterstoffe, Gerbstoffe, ätherische Öle, Kampfer und den Mineralstoff Kalium.

Sie wird bei Verdauungsstörungen und Unterleibsproblemen eingesetzt und wirkt schleimlösend, blutstillend und entkrampfend.

… und da sind sie, die Kartoffeln mit Schafgarbenquark.

Es müssen nicht immer Tiefkühlkräuter sein - Wiesenkräuter sind viel leckerer.

Für den Quark haben wir Magerquark genommen, die Schafgarbe im Mixer mit einem Schluck Rohmilch zerkleinert und etwas Leinöl und Kräutersalz zugefügt.