Naturheilpraxis Nadolny

Homöopathie

Die Homöopathie ist über 200 Jahre alt, eine bewährte und über die ganze Erde verbreitete Heilweise des sächsischen Arztes Samuel Hahnemann (1755 bis 1843). Sie entspricht dem heutigen Zeitgeist, benutzt sie doch den Informationsgehalt eines Heilmittels nach dem Ähnlichkeitsgesetz: Ähnliches kann Ähnliches heilen.

Die Wirkung homöopathischer Arzneimittel wird von homöopathisch arbeitenden Ärzten und Heilpraktikern an sich selbst und an ihren Schülern weltweit geprüft. Solche Prüfsymptome werden zu Arzneimittelbildern zusammengestellt und bilden die Grundlage für die homöopathische Ausbildung.

Ein Mittel, das am Gesunden Krankheitssymptome erzeugt, kann diese Symptome auch beim kranken Menschen heilen. Die oft unglaublich hohen Verdünnungs- und Verarbeitungsstufen scheinen immer noch vielen Heilkundigen und Patienten Rätsel aufzugeben, obwohl diese alle mit den sonstigen heute üblichen Kommunikationsmitteln keinerlei Probleme haben, die alle substanzlos im virtuellen Bereich arbeiten. Zusätzlich zu dieser klassischen Homöopathie wurden Varianten entwickelt wie die Komplexmittel-Homöopathie, die den Synergieeffekt einzelner Homöopathika in Bezug auf bestimmte Krankheitssymptome nutzt.

Die Bachblütentherapie nach dem englischen Arzt Edward Bach wird nach krankheitsverursachenden Gemütssymptomen verordnet. Die einzelnen Essenzen sind aus sonnenlichtdurchfluteten Pflanzenteilen hergestellt, die ihre Energien an Quellwasser abgegeben haben.